News

Bei den Günnewig Hotels und Restaurants gibt's immer was Neues...

Mahmoud Karim und Marion Dancker nehmen den QR-Preis für das Günnewig Hotel Bristol Bonn entgegen

Auszeichnung für das Bristol Bonn: „Unser Preis stimmt“

Wie kommt der Gast an sein Hotelbett in der Ferne? Nicht irgendeines soll es sein, sondern ein gutes, aber dem Geldbeutel angepasstes Interimsdomizil. Das ist der Punkt, an dem Reservierungsportale gefragt sind, die ihm in der Regel nicht nur wie Suchmaschinen Hotels am fremden Ort auflisten, sondern auch die Verfügbarkeit von Zimmern überprüfen und Einblicke in Ausstattung und das Ambiente geben. „Bei diesen Buchungsportalen gut aufgestellt zu sein, ist für jeden Hotelier das ,A und O‘ sagt Mahmoud Karim, Direktor des Günnewig Hotel Bristol Bonn. 

Mehr

Mahmoud Karim und das Günnewig Hotel Bristol Bonn unterstützten die Aktion Weihnachtslicht.

Günnewig und seine Gäste spendeten für die Aktion Weihnachtslicht

Kaum eine Veranstaltung in einem Günnewig Hotel oder Restaurant, bei der die Hoteldirektoren und Restaurantchefs nicht auch eine soziale Komponente einbauen und sich für gemeinnützige Projekte engagieren. So auch jüngst wieder bei der Silvester-Gala im Günnewig Hotel Bristol Bonn, wo eine Tombola zu Gunsten der Aktion "Weihnachtslicht" des Bonner General-Anzeigers veranstaltet wurde. Die Gäste des Vier-Sterne-Superior-Hotels kauften so viele Lose, dass am Ende mit 1362 Euro ein erklecklicher Betrag zugunsten der Hilfsaktion der Bonner Tageszeitung zusammenkam.

Unser Foto zeigt Angelika Engel vom Hilfswerk Weihnachtslicht, die den Spendenscheck aus der Hand von Hoteldirektor Mahmoud Karim entgegennimmt.

Die Bonner Tollitäten Simon und Bonna Verena mit Hausherr Karim

Bristol Bonn ist Domizil für Königliche Hoheiten

Großes Gedränge der Medien im Günnewig Hotel Bristol Bonn: Ihre Tollitäten Prinz Simon I und seine Bonna-Verena erklärten das zu den Günnewig Hotels gehörende Vier-Sterne-Superior Haus als neue Hofburg – zumindest für die Zeit bis Aschermittwoch. Hausherr Mahmoud Karim freute sich über die neuen Gäste. „Ich habe kurzerhand die Straße vor unserem Hotel von Prinz-Albert-Straße in Prinz-Simon-Straße umbenannt." Und damit auch vorübergehende Passanten wissen, dass für die nächsten Wochen hier jemand anders das Zepter schwingt, hat Karim vor dem Hotel die weiße Fahne gehisst.

In der Suite 703 und zwei (natürlich getrennten) Schlafzimmern können sich fortan Prinz und Bonna von ihren mühevollen Strapazen erholen. Über 300 Auftritte haben beide während ihrer Regentschaft von morgens bis abends zu absolvielen, da ist es gut, wenn man weiß, wo man sich abends gut betten kann. In der „okkupierten" Suite No 703 nächtigte übrigens auch schon der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger.

„Wie denn überhaupt das Bristol aufgrund seiner Nähe zum Schloss Poppelsdorf als "königliche Herberge" besonders geeignet ist, so noch einmal Karim. Für die übrigen Gäste ist das karnevalistische Treiben kein Störfaktor. Im Gegenteil: „Vor allen Dingen die Gäste aus dem Ausland sind angetan und fasziniert".

Die Bonner Tollitäten Simon und Bonna Verena mit Hausherr KarimEin Fazit zur komfortablen Unterbringung wird es sicher beim traditionellen Prinzenessen eine Woche vor Rosenmontag geben. Rund 200 Personen sind dann Gäste der Günnewig Hotels und Restaurants.

Ein Video zur Hofburgübergabe finden Sie übrigens auf der Website der WDR-Lokalzeit Bonn.